Höhentrekking

Höhentrekking

Die Lagorai-Bergkette ist die längste im östlichen Trentino und erstreckt sich über 70 Kilometer. Ein langer Abschnitt überragt das Val di Fiemme und die Alpe Cermis und ist in dieses Naturwunder eingebettet. In den wilden Wäldern gibt es viele Wege, die für jeden geeignet sind: von den anspruchsvollsten bis zu den familienfreundlichen. Im Folgenden können Sie die geeignetsten Trekkingrouten entdecken.

Unser Rat für Sie

Bombasel-Seen mit Baby-Rucksack

Die Jüngsten können sich damit vergnügen, Steine ins Wasser zu werfen oder kleine Fische zu zählen.

Die herrlichen blauen Wasserbecken zwischen den dunklen Felsen des Lagorai sind in einer knappen Stunde Fußmarsch leicht zu erreichen. Grasbewachsene Hänge, Wanderwege und bequeme Saumpfade mit großen Steinen sind die Kulisse, die Sie durchqueren. Mit Kindern auf den Schultern und einem Lächeln im Gesicht verspricht diese Wanderung eine Vielfalt von Landschaften und den ganzen Spaß, den man an den Ufern eines kleinen Sees hat!

Bombasel-Seen

Kristalline Seen in der wilden Lagorai-Kette

Leichte Höhenwanderung: Der Höhenunterschied bis zum Startpunkt wird von den Liften überwunden, der Wanderer hat das Vergnügen einer lohnenden Wanderung, die ständig auf 2000 Metern und mehr stattfindet! Eine kurze Passage mit Fixseilen und Stufen, aber nie mit Spalten oder Überhängen, macht die Wanderung dynamisch und spannend.

Ferrata Cermiskyline

Der Horizont gegen den Himmel gezeichnet

CermiSkyline durchquert wilde und unerwartete Landschaften bis zum Gipfel des Castel di Bombasel. Die anspruchsvolleren Passagen des Abschnitts Vertigo können mit leichteren Varianten umgangen werden, so dass die Route auch für sportliche und gut ausgerüstete Familien geeignet ist. Dem Angriff auf den Klettersteig geht eine gemütliche Wanderung zu den Bombasel-Seen voraus, einem klassischen Ziel für Liebhaber der Alpe Cermis.

In den Fußstapfen der Natur

Im magischen Wald zwischen Fauna und Flora

Ein leichter Höhenweg, der in die Düfte des Waldes getaucht ist und zur Entdeckung von Informationen und Kuriositäten über die Fauna und Flora des Gebiets führt. Zahlreiche spannende Erläuterungstafeln begleiten Sie entlang der Hänge der Alpe Cermis: Sie veranschaulichen die Tiere, die die Fleimser Berge bevölkern und helfen Ihnen, die Natur, die Sie umgibt, zu entschlüsseln.

Dolomit-Horizonte

Wo sich das Panorama zu den schönsten Gipfeln des Fleimstals und der Dolomiten öffnet

Die Wanderung beginnt in Villaggio Cermis auf 2000 m Höhe inmitten zahlreicher kleiner Holzhäuser mit spitzen Dächern und führt zum Gipfel des Paion del Cermis auf 2200 m Höhe. Mit zunehmender Höhe öffnet sich der Blick auf die schönsten Gipfel des Fleimstals und seiner Umgebung: den Latemar, den Rosengarten, den unverwechselbaren Umriss der Pale di San Martino, den Sella. Oben angekommen, können Sie dank des Aussichtspunktes „Panoramio 360°“, einer Tafel, die es Ihnen ermöglicht, die Wunder, die Ihren Blick erfüllen, zu identifizieren und zu benennen, die Marmolada, den Cevedale, den Langkofel und viele andere Gipfel sehen.

Ein Blick auf das Moena-Tal

Entdeckung der authentischen Natur der Lagorai

Eine mittelschwere Wanderung in einem hochgelegenen Wald aus jahrhundertealten Kiefern. Eine unberührte Umgebung, in der die Geräusche der Natur im Hintergrund dominieren. Vom Kamm des To della Trappola aus öffnet sich das Panorama auf das Val Moena, ein Juwel der Lagorai-Kette, mit Wäldern, Weiden und Felsen im Hintergrund.

SALANZADA UND SEINE WEIDEN

AUF EINEM FAHRRAD ODER MIT EINEM KINDERWAGEN

Mit der Seilbahn sind die Pisten nicht beängstigend, weder mit dem Fahrrad noch mit dem Kinderwagen! Wir laden die Kinderwagen oder Fahrräder in die Seilbahn und erreichen bequem die weiten Weiden des grünen Salanzada-Beckens und entdecken den lärmenden Charme des imposanten Cavalese-Wasserfalls.

Bleiben Sie in Kontakt,
bleiben Sie dran

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Neuigkeiten von Alpe Cermis: Veranstaltungen und Termine, über unsere Skipisten, Ausflüge, Reiserouten und vieles mehr.